Für alle die immer auf der Suche nach dem weltbesten sind:

Wir bieten kochbegeisterten Feinschmeckern, zeitgemäße Schneidbrett-Lösungen mit Hirn und Verstand, die viele Jahre Spaß machen und die Arbeit erleichtern.

Das klassische Schneidbrett stammt von der Form noch aus dem Mittelalter – über 3500 kochende Gourmets haben das Dilemma erkannt und sind bereits umgestiegen – von der banalen Schneidunterlage auf arbeitsergonomisch sinnvolle Lösungen. Abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse und nach aktuellem Wissensstand. Und das ganz ohne Umgewöhnen.

 

 

Sie suchen nicht einfach ein schönes Brett – Sie suchen im Prinzip DAS perfekte Brett was Ihrem Niveau in der Küche gerecht wird und Sie durch Funktionen beim Kochen vorwärts bringt.
Doch bislang fehlte dieses “jawoll – das ist es!”

Kein Wunder. Ein normales Schneidebrett hat seinen Ursprung in einer Zeit wo es kaum Maschinen gab, man bestimmte Dinge einfach nicht besser wusste, oder hoher Aufwand mangels Absatz unverhältnismäßig gewesen wäre. Gekocht wurde nicht alleine, sondern die Arbeit war gemeinschaftlich auf 3 Generationen aufgeteilt. Seitdem hat sich jedoch enorm viel getan…

Mittlerweile kocht man eben anders als damals – die Küchen sind moderner und die Gerichte aufwändiger. Es helfen nicht mehr 3 Personen mit, sondern man ist Einzelkämpfer. Heutzutage, wo man über die Stahlsorte der Messer fachsimpelt, werden Schneidebretter gewohnheitsmäßig immer noch zur Schneidunterlage ohne großen Nutzen degradiert.

Seien wir ehrlich: Für die meisten reicht das funktionell aus. Sie sind nicht auf der Suche nach Verbesserungen. Die Mehrheit hat keinen Bock auf Schneiden. Deshalb orientiert sich auch dort der Massenmarkt und bietet nur wenig Fortschritt mit sinnvollem Mehrwert. Dafür aber mit blumigen Beschreibungen und viel BlaBla wie „handgemacht, Unikat und massives Holz“

„In Zeiten wo man Sonden auf den Mars schickt, sollte es möglich sein, Bretter nach heutigen Bedürfnissen zu produzieren die nicht mehr reißen, brechen und krumm werden…“

KUNDENERFOLGE

BEKANNT AUS

DER SCHNEIDBRETTMACHER

ich bin Michael Mandernach und einer der beiden Gründer von Schneidbrettguru. Mittlerweile befasse ich mich seit gut 20 JAHREN mit dem Thema Schneidebrett – das ganze seit 7 Jahren professionell mit 2 eigenen Marken und etlichen selbstentwickelten Produkten die jeweils ganz unterschiedliche Bedürfnisse abdecken. So gesehen bin ich Schneidbrettmacher von Beruf – das kann man nicht lernen, sondern hat sich mit der Kombination als Tischler so entwickelt.
Im Laufe dieser Zeit ist mir immer wieder aufgefallen, dass viele selbst teure Schneidebretter als Verbrauchsartikel ansehen die man irgendwann wegwirft. Verständlicherweise scheuen sich daher die meisten hierfür etwas mehr Geld auszugeben. Und ganz ehrlich: einfache Bretter – egal ob von Hand oder in Großserie hergestellt – taugen nicht viel als Schneidebrett
Die Wahrheit ist jedoch: ein Schneidebrett aus dem richtigen Material, der richtigen Konstruktion und passenden Pflege, nutzt sich nur ganz leicht ab wie ein Messer. Das muss ja auch geschärft werden und verliert dadurch an Substanz. Von dem Punkt aus betrachtet wäre es dann keine Ausgabe mehr, sondern eine Investition die sogar Jahrzehnte hält.  
Wie auch sonst im Leben gibt es auch hier leider keine eierlegende Wollmilchsau – oder das eine perfekte Brett. Und das sehe ich auch als mein Ziel an: Jedem kochbegeisterten Feinschmecker genau das Brett zu bieten was für ihn das richtige ist – denn jeder hat verschiedene Vorlieben und Gegebenheiten.